Allgemeine Informationen

Hier möchte ich Dir allgemeine Fragen beantworten. Falls Du noch eine auf dem Herzen hast, sage bitte Bescheid und schreibe mir .

Wann ist der beste Zeitpunkt, ein Fotoshooting zu buchen?


Ganz kurz: am besten so früh wie möglich, damit ich Dir auch einen Wunschtermin anbieten kann. Für ein Babybauch-Fotoshooting ist der beste Zeitpunkt zwischen der 26.-36. Schwangerschaftswoche, für ein Neugeborenen-Fotoshooting sind es die ersten 6-21 Tage und wenn es Cake-Smash-Fotoshooting werden soll, dann natürlich um den 1. Geburtstag Deines Kindes. Besonders begehrt sind auch die Termine vor der Weihnachtszeit. Wenn Du also planst, Fotos zu Weihnachten zu verschenken, dann melde Dich bitte rechtzeitig, da die Termine begrenzt sind.




Wo findet das Fotoshooting statt?


Neugeborenen-Fotoshootings finden in meinem Studio statt. Für Babybauch-, Kinder- und Familienfotos können wir gern auch raus gehen, z.B. an einen in der Nähe liegenden Teich oder einer kleinen Apfelplantage. Ganz nach Deinem Geschmack. Bei einer Kombination von beidem berechne ich einen Aufschlag von 50€. Für ein Outdoor-Fotoshooting komme ich auch gern zu Deinem Wunschort. Hier berechne ich eine Kilometer-Pauschale von 0,50€ pro Kilometer.




Welche Kleidung ziehe ich mir und meiner Familie an?


Als erstes empfehle ich, Kleidung anzuziehen, in denen Du Dich wohlfühlst. Dann wäre es schön, wenn die Kleidung Deiner Familie aus der selben Farbpalette stammt, d.h. nicht einer Pink und einer Orange. Achte bitte auch darauf, dass keine großen Muster oder Texte auf den Shirts sind, das lenkt zu sehr vom Bild ab. Am besten bei den Kindern auch neutrale Oberteile anziehen und auf Lieblings-Trickfilmfiguren zu verzichten.




Darf ich mitbestimmen, wie das Fotoshooting abläuft?


Selbstverständlich! Wir besprechen vorher genau, wie wir die Zeit nutzen.




Wie bereiten wir uns auf das Fotoshooting vor?


Ich empfehle, dass Du Dich als Mama schminkst und Deine Haare stylst - vielleicht ein bisschen mehr als sonst. Außerdem bitte ich Dich, auf alle Finger- und Fußnägel zu achten, da man diese auf den Fotos sieht. Ich habe einen großen Spiegel, in dem Ihr gerne noch einmal prüfen könnt, ob das Make up und die Haare noch in Ordnung und die Zähne sauber sind und die Kleidung sitzt. Bringe gern auch Wechselkleidung mit, wenn Du Dich nicht entscheiden kannst. Gern kannst Du auch bei Interesse meine Kleider und Kinder-Outfits nutzen. Frage einfach vor dem Fotoshooting, ob ich in Größe xy etwas da habe. Wichtig: wenn ein Kind zum Fotoshooting mitkommt, erzähle vorher, wo Ihr hingeht. So weiß es schon einmal Bescheid, auch wenn es vielleicht noch nicht so viel damit anfangen kann. Auf dem Weg zu mir ins Studio sollte es nicht einschlafen bzw. sollte genügend Zeit zwischen Aufwecken und ins Studio kommen liegen, sonst wacht es im Studio auf und weiß nicht, wo es gerade ist.




Wie buche ich am besten ein Fotoshooting?


Am besten per Email. Emails lese ich den ganzen Tag und kann auch spät noch antworten. Telefonisch bin ich eher schlechter zu erreichen. Entweder bin ich in Fotoshootings oder am Nachmittag mit meinen Kindern unterwegs.




Wie ist der Ablauf von der ersten Kontaktaufnahme bis ich die fertigen Fotos in den Händen halte?


Hier beschreibe ich einmal einen gewöhnlichen Ablauf: - Du meldest Dich per Email, dass Du Interesse an einem Fotoshooting hast. Vielleicht nennst Du mir auch auch Deine Schwangerschaftswoche oder den errechnenten Geburtstermin oder einen anderen Wunschtermin. - Dann suche ich einen passenden Termin bzw. mache Terminvorschläge. Wir suchen so lange, bis wir einen passenden Termin für uns beide gefunden haben. - Dann sende ich Dir unseren Vertrag und einen Fragebogen mit der Bitte, diese ausgefüllt und unterschrieben vor dem Fotoshooting zurückzusenden. - Wir bleiben vor dem Fotoshooting in Kontakt, d.h. wenn irgendetwas "dazwischen" kommen sollte, dann sage mir bitte rechtzeitig Bescheid. Wenn z.B. das Neugeborene früher kommt, setze mich bitte auf "das-Baby-ist-da"-Liste. Dann verschieben wir den Termin. Auch wenn es 6 Tage vor dem Termin noch nicht da ist, sage mir bitte Bescheid. Dann legen wir unseren Termin nach weiter hinten. - Am Fotoshooting-Tag machen wir uns eine schöne Zeit und halten alles stressfrei. - In den 1-3 darauffolgenden Tagen erhältst Du dann eine Auswahl-Galerie von mir mit bearbeiteten Beispielbildern, damit Du siehst, wie Deine Bilder mit meinem Foto-Stil aussehen. - Dann suchst Du Deine Lieblingsbilder aus und teilst mir mit, wenn Du fertig ausgewählt hast. - Anschließend sende ich Dir eine Rechnung mit der Bitte, diese innerhalb einer Woche zu überweisen. - Nach Zahlungseingang "rutscht" Dein Fotoshooting auf den Bearbeitungsstapel. Hier bitte ich Dich, mir ein bisschen Zeit zu geben, damit ich den Bildern den perfekten Schliff zu geben. - Wenn die Bilder fertig bearbeitet sind, sende ich Dir einen Link, mit dem Du dann Deine Bilder herunterladen kannst. Diese bitte ich dann zu prüfen und mir ein ok durchzugeben. - Habe ich dieses ok vorliegen, sende ich die Dateien zur Druckerei. Ich werden immer montags Bilder bestellen und freitags die Bilder für den Versand fertig machen. - Ich würde mich freuen, wenn Du mir Bescheid sagen würdest, wenn die Bilder angekommen sind. Auch würde ich mich über eine Bewertung bei Facebook oder Google sehr freuen. So, das ist der komplette Ablauf eines Fotoshootings.




Soll ich etwas mitbringen zum Fotoshooting?


Bringe ruhig ein paar Wechselkleidungsstücke mit. Außerdem gerne persönliche Sachen wir Plüschtiere, wenn diese in die Fotos "eingearbeitet" werden sollen. Frage ruhig nach, wenn Du eine Idee hast, ob dieses umsetzbar ist.




Warum sind die Preise unterteilt in "mit und ohne Rabatt"?


Auf der Suche nach einem professionellen Fotografen für ein Neugeborenen-, Babybauch- oder Kinder-/Familien-Fotoshooting bist Du über meine Bilder auf mich gestoßen. Du bist auf meiner Website geblieben, weil die Fotos Deinem Wunschstil entsprechen und Du Dir vorstellen kannst, mich zu buchen. Du siehst, was für einen Bearbeitungsstil ich habe, welche Outfits und Accessoires ich anbieten kann und dass ich mich in diesem Bereich spezialisiert habe. Das kann ich nur zeigen, indem ich Fotos nutzen darf. Hierfür möchte ich mich bedanken und gewähre einen Rabatt. Ich respektiere und verstehe es aber natürlich auch ganz, wenn Du keine Bildnutzung meinerseits möchtest.




Was soll ich machen, wenn mein Kind krank ist?


Es nützt nichts, ein krankes Kind vor die Kamera zu setzen. Keiner fühlt sich dann bei diesem Fotoshooting wohl. Daher sage bitte den Termin vorher ab. Es ist nur fair Deinem Kind gegenüber, dass es nicht wo anders hin muss und auch mir gegenüber, damit ich mich nicht anstecke und anderen Kunden deswegen absagen muss. Wenn Du merkst, "das wird morgen nichts", dann sage bitte ab. Wenn das Kind über Nacht plötzlich Fieber bekommt, dann sage bitte bis 2 Stunden vorher ab. Bei Nichterscheinen ohne Absage muss ich dann leider eine Ausfallgebühr in Rechnung stellen.




Mir gefallen die Bilder so gar nicht. Was nun?


Es ist bisher noch nicht vorgekommen, dass Eltern gar keine Fotos finden konnten, die ihnen gefallen. Während des Fotoshootings zeige ich auch regelmäßig an der Kamera, was für Bilder ich gemacht habe. Hier können wir auch jederzeit Sachen ändern. Sollten Dir im Anschluss jedoch die Fotos gar nicht gefallen, würden wir überlegen, woran es liegt und ob wir dieses in einem Wiederholungs-Fotoshooting beheben könnten. Wenn Du dieses nicht wünschst, dann werde ich nur die Zeit des Fotoshootings berechnen und alle Fotos im Anschluss löschen.




Wie erfolgt die Bezahlung?


Die Bezahlung erfolgt nach Eurer Bildauswahl per Überweisung auf mein Geschäftskonto. Hierfür sende ich Dir eine Rechnung.




Warum bietest Du keine Wochenendtermine an?


Da ich die ganze Woche zu tun habe und meine beiden Kinder nicht so viel sehe wie von beiden Seiten gewünscht, möchte ich am Wochenende die Zeit mit ihnen verbringen: Spiele spielen, auf den Spielplatz gehen oder durch die Stadt bummeln, also das, was Mamas so tun.




Dürfen (Haus)Tiere mit fotografiert werden?


Als ich in mein Studio gezogen bin, musste ich eine Entscheidung treffen und ich habe beschlossen, keine Tiere im Studio zu fotografieren. Heut gibt es unglaublich viele Allergiker und hierauf möchte ich Rücksicht nehmen. Wenn wir jedoch ein Outdoor-Fotoshooting ausmachen, sind Tiere gern willkommen. Bei Hunden bitte ich darum, dass diese auf Euch "hören" und mich eher uninteressant finden.




Bekomme ich alle Bilder, die gemacht wurden?


Du bekommst die Bilder, die Du in Deiner Auswahl-Galerie ausgewählt hast. Alle anderen verbleiben bei mir und können gern zu einem späteren Zeitpunkt nachgekauft werden. Auch gebe ich keine Original-Roh-Dateien heraus. Die Bearbeitung ist ein Hauptteil meiner Arbeit und zeichnet mich aus.




Was passiert mit den Fotos, die wir nicht ausgewählt haben?


Ich verwahre alle ausgewählten Bilder ein Leben lang auf (aus urheberrechtlichen Gründen). Die restlichen Bilder in der Online-Galerie behalte ich auf einer externen Festplatte bis zum Ende des Folgejahres nach dem Fotoshooting auf. Hier können jederzeit Bilder nachgekauft werden. Nach dieser Zeit werde ich die nicht ausgewählten Bilder der Online-Galerie löschen.




Darf ich Wünsche anhand Pinterest-Bilder zeigen?


Ja, gerne. Aber bitte beachte, dass es eine andere Person ist, ein anderer Ort mit anderem Licht und anderer Kleidung. Und dass dieses Bild ein anderer Fotograf gemacht hat.




Bietest Du auch Foto-Produkte an?


Ja, sprich mich bitte an, welche Produkte Du Dir vorstellen kannst.




Was ist, wenn Du oder Deine Kinder krank werden?


Auch ich kann krank werden oder - wahrscheinlicher - meine Kinder. Sollte es schon vor dem Fotoshooting-Tag sein, melde ich mich per Email oder Telefon und biete einen Ausweichtermin an. Sollte ich die Kinder wecken oder es kam über Nacht zu Fieber, dann sage ich spätestens zwei Stunden vor dem Fotoshooting den Termin mit einem Ausweichtermin ab. Daher bitte ich Dich, vor dem Fotoshooting noch einmal Deine Emails oder Deine Anrufliste zu prüfen. Da ich vor allem Mama bin und Du auch (bzw. ein Elternteil), weiß ich, dass Du hierfür Verständnis haben wirst.




Welche Ausbildung hast Du eigentlich in diesen Bereichen gemacht?


Seit über 20 Jahren fotografiere ich mittlerweile. Jedoch fing ich mit Landschafts- und Beauty-Fotografie an. Ich absolvierte ein Fernstudium im Bereich Fotografie. Als ich mit meiner Tochter schwanger war, fing ich an, mich für die Neugeborenen-Fotografie zu interessieren und belas mich, schaute Online-Workshops und fotografierte dann meine Tochter und die Babys aus dem Bekanntenkreis. Mich hat diese Art der Fotografie so fasziniert, dass ich hiermit unbedingt weitermachen wollte und nahm an Präsenz-Workshops bei den unglaublich begabten Fotografinnen Christiane Oppe und Peggy Engel teil, die all ihr Wissen weitergaben. Als ich die Babybauch-Fotografie in mein Repertoire aufnahm, habe ich einen Workshop bei Michael Stief besucht und die ästetische Darstellung von Schwangere gelernt. Kurz nach dem ich mein Fotostudio eröffnete, war Sabine Brandt von Living Dreams Photography in meinem Studio für ein zweitägiges Einzelcoaching. Aber mein absolutes Highlight war das Einzelcoaching bei Stefanie Schneider von Mamanie - und zwar aus dem Grund, dass ich - neben ganz viel Wissen - auch eine Freundin gewonnen habe. In diesem Jahr stehen auch wieder Weiterbildungen an, z.B. in der Kinderfotografie bei Agi Rygula. Hier findest Du die Nachweise meiner Weiterbildungen.





© 2020  Anja Hackert Fotografie 

Impressum   /   Datenschutz   /   Sitemap

Professionelle Fotografin im Bereich Babybauch-, Neugeborenen-, Baby-, Kinder-, Familien- und Paarfotografie in

Großhansdorf, Ahrensburg, Hamburg, Lübeck, Reinbek, Winsen, Lüneburg und Umgebung